Gemeinschaftspraxis Dr. Tormann & Dr. Thurm

Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

ganzheitliches Betreuungs­konzept in und nach der Schwangerschaft

 

 

Sie sind schwanger!

Sie sind schwanger!

Wir freuen uns darauf, Sie in Ihrer Schwangerschaft sachkundig und einfühlsam zu begleiten!

Was erwartet Sie in unserer Praxis?

Die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen sind in der Regel anfangs alle vier Wochen vorgesehen, ab ca. der 32. Schwangerschaftswoche (SSW) alle zwei Wochen. Bei Beschwerden oder Erkrankungen in der Schwangerschaft sind häufigere Untersuchungen möglich bzw. erforderlich. Ihr Partner oder eine andere Vertrauensperson kann gerne zu jeder Untersuchung mitkommen.

Die Untersuchungs-Ergebnisse werden im Mutterpass eingetragen, so dass Sie und alle, die Sie in der Schwangerschaft betreuen, sich über den bisherigen Verlauf informieren können. Bei den Untersuchungen führen wir Urinkontrollen durch, wiegen Sie, messen Ihren Blutdruck und nehmen Ihnen Blut ab, um den Bluteisenspiegel zu bestimmen. Eventuell werden weitere Untersuchungen wie Antikörperbestimmung, Blutgruppenzugehörigkeit oder Rötelntiter veranlasst. Ab der 14. SSW können wir zusammen die Herztöne Ihres Kindes hören und ab ca. der 30. SSW die kindlichen Herztöne und Ihre Gebärmutteraktivität schriftlich ableiten (CTG). Regelmäßig kontrollieren wir das Wachstum Ihrer Gebärmutter und bestimmen die Lage des Kindes in Ihrem Bauch. Auch achten wir darauf, ob bei Ihnen eine Scheideninfektion vorliegt oder der Muttermund verkürzt ist. Um die 10., 20. und 30. SSW führen wir Ultraschalluntersuchungen durch.

Wir haben für Sie eine Mappe vorbereitet, in der Sie über alle wichtigen Schritte und Abläufe ausführlich informiert werden.

Bei jedem Vorsorgetermin ist ausreichend Zeit für Ihre Fragen! (Manchmal ist es sinnvoll, dass Sie sie sich vorher aufschreiben.)

Jede Schwangerschaft ist anders - die für Sie "richtige" Betreuung hängt auch von Ihren Bedürfnissen ab. Sprechen Sie uns an, falls Unklarheiten, Beschwerden oder Probleme auftreten: Wir werden uns bemühen, Sie zu unterstützen und Ihnen zu helfen.

Gerne können Sie außerhalb des Vorsorgeprogramms zusätzliche  Beratungstermine mit einer Hebamme vereinbaren. So bieten  die freiberuflichen Hebammen Barbara Blomeier, Veronika Penner und Ulrike Bohnes-Berg  im Stockwerk über der gynäkologischen Praxis regelmäßig Hebammen-Sprechstunden an.

Dort finden auch die Kurse zur Geburtsvorbereitung statt. Hausbesuche während des Wochenbettes und Rückbildungsgymnastik bzw. aufbauendes Beckenbodentraining gehören selbstverständlich ebenfalls zu den Tätigkeiten der Hebammen.